BasePac 8 - vom Alltäglichen zum Besonderen

BasePac 8 ist ein modular aufgebautes, umfassendes Programmpaket für die Stickerei-Industrie. Die einzelnen Module können individuell zusammengestellt werden, dadurch bauen Sie Ihr System ganz nach Ihren Wünschen.

Punchen für Einsteiger

Die automatische Punchfunktion ACE erlaubt Punchanfängern eine schnelle Umsetzung von Bild- oder Vektordaten in fertig gepunchte Muster außerordentlicher Qualität. Der erfahrene Puncher wird das ACE als schnelle Umsetzung schätzen, die er dann individuell optimieren und mit den Punchoptionen weiterbearbeiten kann.

Das Base Pac 8 ACE erlaubt Punchanfängern eine schnelle Umsetzung von Bild- oder Vektordaten in fertig gepunchte Muster außerordentlicher Qualität.

Die Punchoptionen sind in 2 Ausbaustufen erhältlich. Punch 1 bietet alle Möglichkeiten, um klassische Muster herzustellen. Autotrace und Übernehmen von Zeichnungsdaten erleichtern die Eingabe der Daten. Eine neuartige Eingabetechnik für Plattstiche erlaubt das Füllen komplexer Gebilde, ohne dass Sie sich Gedanken um die Stickreihenfolge machen müssen. Punch 2 ist die Erweiterung hin zum hochprofessionellen Punchsystem. Umfangreiche Stencil- und Makrobibliotheken, welliger Stepp und variable Dichte geben Ihnen unbegrenzten kreativen Spielraum.

Monogramm

Die Monogramm-Option bietet neben dem klassischen Verlegen von Buchstaben auf beliebigen Kurven oder Kreisen die Envelope-Funktion zum Verändern ganzer Schriftzüge. True Type Import eröffnet die Welt der druckbaren Zeichen. Der Font Manager bietet die Möglichkeit, die Buchstaben einzeln dauerhaft den Bedürfnissen der Stickerei anzupassen.

Editor

Der Editor dient der Kontrolle und Manipulation fertiger Stichdatenmuster, ist also besonders für Sticker geeignet. Das Bearbeiten von Maschinenfunktionen, Stichen oder ganzen Musterteilen ist ebenso möglich wie das Zusammenfügen fertiger Motive oder Motivteile mit Dichtenanpassung. Auch die Editierung von Schiffli-Mustern ist vorgesehen.

Musterverwaltung

Eine flexible Musterdatenbank und die Möglichkeit, Muster mit allen Informationen wie Stichzahl, Garnverbrauch oder Nadel-Farbzuordnung ausdrucken zu können, runden das Programmpaket ab. Aus der Musterverwaltung können Muster per E-Mail Versand oder direkt an die einzelnen Stickmaschinen geschickt werden.

Bei BasePac werden drei Linien unterschieden

BasePac 8 ist das klassische Grundpaket, erweiterbar mit verschiedenen Optionen.

BasePac 8 SE und BasePac 8 ACE sind für den Einsteiger konzipierte Komplettpakete, die nicht nur das Grundpaket, sondern auch eine optimierte Auswahl von Optionen enthalten, die speziell auf verschiedene Bedürfnisse abgestimmt sind. Auch die Komplettpakete sind auf die verschiedensten Fähigkeiten der Optionen der Classic Line erweiterbar.

Grafische Darstellung der GiS BasePac 8 Software Optionen

BasePac Software Optionen

BasePac 8

Das BasePac enthält die Musterverwaltung sowie grundlegende Methoden zur Organisation und Aufbereitung der Stickmuster:

  • Musterverwaltung mit Text und Bildverzeichnis
  • Musterbibliothek organisiert in Verzeichnissen
  • Backup-Funktion zum gezielten Sichern der Muster
  • Einfacher Musterausdruck
  • Alle verfügbaren Multi-Head Diskettenformate lesen und schreiben: GiS Daten, ZSK Stichdaten, ZSK NC , ZSK DOS, ZSK Transport Code, Tajima (DST, DSZ, DSB), Toyota, Barudan FDR III / FMC / FDR-DOS, Fortron, Happy-Eltac, Pfaff, Melco Expanded, Mitsubishi, Juki B, C, D
  • Export / E-Mail und Import von verschiedenen Multi-Head Formaten: GiS Daten, ZSK Transport Code, ZSK Stichdaten (DSZ), Tajima (DST), Barudan (DSB, FDR), Pfaff, Melco Expanded, Happy-Eltac, Toyota, Juki C
  • Musterkopf, Statistik berechnen
  • Zoomen beliebig, Scrollen, Lineal
  • Musteransicht mit TrueView Effekt
  • Mehrere Fenster eines Musters öffnen, mehrere Muster öffnen
  • Einzelstiche löschen, bewegen, einfügen
  • Maschinenfunktionen einfügen, entfernen
  • Durch Stiche laufen in unterschiedlichen Schrittweiten
  • Muster drehen / Größe ändern
  • Monogramm einzeilig mit 2 Schriftarten, Eingabe direkt in Muster
  • Rahmen aus Bibliothek mit Muster verbinden
  • Rahmen aus Bibliothek als Umrandung oder gefüllt sticken

Monogramm

Zum Erstellen von Schriftzügen stehen mächtige Werkzeuge zur Verfügung, egal ob der Text gerade, auf Kreis oder auf Freikurven verlaufen soll, immer kann er frei angepasst werden:

  • weit über 100 Schriftarten
  • Eigene Schriftarten als TrueType importieren
  • Optimieren der Schriftarten mit Font Editor
  • Text ein und mehrzeilig, zentriert, gerade und auf Kurven
  • Vielfältige Anpassungsmöglichkeiten
  • Laden eines Hintergrundbildes zur einfacheren Positionierung
  • Nachträgliche Textänderung, Parameteränderung
  • kürzeste Übergänge oder Übergänge nach Wahl verwenden
  • mehrere Textvorlagen speichern wie in Textverarbeitungsprogrammen
  • Mittellinienunterleger für kleine Schriften
  • TrueType Schriften gefüllt oder als Plattstich oder Stepplinie Umrandung sticken

Die Schablonentechnik erlaubt es auf einfachste Weise Namensschilder effektiv zu erstellen:

  • Assistent zur Vorbereitung der Schablone für Bordüre oder Einzelrahmen / Bändchen
  • Einlesen der Namen aus Textdatei
  • Automatische Längenanpassung
  • Alternativschriftart automatisch bei Stauchung
  • Text auf Kreis oder gerade
  • Mehrzeiliger Text
  • Verbinden mit Muster oder Umrandung
  • Stickreihenfolge festlegen

Braille

Als zusätzliche kostenpflichtige Option können nun Braille Fonts aktiviert werden, mit denen es erstmals möglich ist, Textilien in Blindenschrift zu besticken. Die Ausgabe der Braille Schriften ist ausschließlich auf ZSK Maschinen im Ringbuffer (Monogramm) Betrieb möglich.

Mehr zur Braille Option: www.braille-embroidery.com

Technische Stickerei

Technische Stickerei, also das Aufbringen von Kohle- oder Glas- oder Metallfasern auf einen textilen Träger zur Erzeugung technischer Gewebe erfordert spezielle Methoden der Sticherzeugung. Hierfür werden mit dem Optionspaket "Technische Stickerei" die notwendigen Werkzeuge bereitgestellt. Das Optionspaket "Technische Stickerei" ist eine Erweiterung zum Optionspaket "Punch 1 (Option 6)".

Editor

Zur Bearbeitung bestehender Stichdatenmotive, zusammenstellen von neuen Motiven aus Teilen bestehender Motive, ändern der Größe mit Stichdichtenanpassung:

  • Suchen nach Sonderfunktionen, Stichlänge, Stichnummer
  • Blöcke gezielt oder automatisch bilden
  • Stickmuster säubern und optimieren
  • Plattstichkorrektur
  • Alphanumerische Stichanzeige aktivieren
  • Stichteilung hinzufügen
  • Größenänderung des Musters oder einzelner Blöcke mit Dichtenanpassung
  • Umwandeln von Stichdaten in Referenzdaten
  • Editierung der Referenzdaten
  • Rückwärts sticken

Punch 1

Umfangreiches Punchprogramm mit allen Standard Automatikprogrammen:

  • Dateneingabe am Bildschirm oder mit Digitizer
  • Importieren von Vorlagebildern in verschiedenen Grafikformaten
  • Freihand zeichnen für künstlerisches Arbeiten
  • Plattstich mit Stichverkürzung in Engstellen
  • Steppstich als Complex Fill mit Löchern
  • Stepplinien auch als Mehrfachlinie und E-Stich
  • Bohnenstich
  • Teilungsarten einfach, rhythmisch, regulär, zufällig
  • Gehrungsecke oder Gedrehte Ecke wählbar
  • Objekte umwandeln zwischen allen Sticharten und Eingabearten
  • Muster mit Kopfselektion erstellen
  • alle Sonderfunktionen einfach schalten und direkt überwachen
  • Automatische Füll und Linienunterleger für alle Sticharten
  • Mittellinienunterleger für schmale Plattstichbereiche
  • Stichartparametersätze speichern und in Gruppen organisieren
  • Importieren von Vektorgrafiken (Zeichnungsdaten)
  • Grafische Primitiven (Ellipse, Kreis, Rechteck, Vieleck) zeichnen
  • Zeichnungsdaten als Punchdaten übernehmen
  • Punchdaten als Zeichnung übernehmen und weiterverarbeiten
  • Referenzdaten jederzeit frei editieren
  • Alle Parameter auch nachträglich änderbar
  • In komplexen Flächen für Plattstich automatisch Schnitte und Stichlagen berechnen
  • Freie Wahl des Start und Endpunktes
  • Makro auf Linie legen mit Anpassung
  • Neukalkulation über gesamtes Muster oder Blöcke
  • Blöcke kopieren und verzerrt einfügen mit 3-Punkt Kopie oder Parametereinstellung

Punch 2 (nur in Verbindung mit Punch 1)

Erweiterte Füllprogramme für kreatives Arbeiten:

  • Complex Fill auch mit Nebenkonturen und Inseln
  • kurvige Steppfüllung in komplexen Flächen auch mit Löchern und Nebenkonturen
  • Winkelteilung mit einstellbarem Winkel
  • Stencilfüllung auf Complex Fill mit Löchern
  • Stencilfüllung auch auf kurviger Steppfüllung
  • Makro auf Complex Fill Fläche legen mit oder ohne Clipping (Beschneiden) an den Rändern
  • Paillettenautomatik durch Makros mit Paillettenfunktionen
  • Randumkehr auch rund oder stumpf mit geteiltem Stich
  • Verzahnter Stich mit automatischer Erstellung von Verzahnungslinien
  • Stepplinienprogramm mit zufälliger Stichlänge und Swing

ACE

Automatic Computed Embroidery - Automatische Erstellung von Stickmustern aus Vorlagebildern:

  • Optimieren des Pixelbildes
  • Umsetzen in Vektoren
  • Automatisches Umsetzen in Punchobjekte und Füllen mit Stichen
  • Übernehmen des optimierten Bildes als Vorlagebild
  • Übernehmen der Vektoren als Zeichnungslinien
  • Parametersätze definieren für verschiedene Stoffarten
  • Automatisches Umsetzen der Vektorgrafik in Punchobjekte und füllen mit Stichen

BasePac 8 ACE

Im Paket BasePac 8 ACE ist die BasePac 8 Musterverwaltung sowie die komplette Option Monogramm enthalten. Außerdem sind noch Teile der Punch Option sowie die ACE Option enthalten. In der Punch Option sind nicht alle Parameter der Punchprogramme zugänglich, außerdem können keine eigenen Stichartdefinitionen gespeichert werden. Es können nur die vordefinierten Sticharten verwendet werden:

  • komplette Verwaltung wie BasePac 8
  • komplettes Monogrammpaket
  • Blöcke gezielt bilden
  • Dateneingabe am Bildschirm
  • Importieren von Vorlagebildern in verschiedenen Grafikformaten
  • Plattstich mit Stichverkürzung in Engstellen
  • Steppstich als Complex Fill ohne Löcher
  • Stepplinien
  • Teilungsarten rhythmisch, zufällig
  • alle Sonderfunktionen einfach schalten und direkt überwachen
  • Automatische Füll und Linienunterleger für alle Sticharten
  • Mittellinienunterleger für schmale Plattstichbereiche
  • Referenzdaten jederzeit frei editieren
  • Alle Parameter auch nachträglich änderbar
  • In komplexen Flächen für Plattstich automatisch Schnitte und Stichlagen berechnen
  • Freie Wahl des Start und Endpunktes
  • Blöcke kopieren und verzerrt einfügen mit Parametereinstellung
  • Optimieren des Pixelbildes
  • Umsetzen in Vektoren
  • Automatisches Umsetzen in Punchobjekte und füllen mit Stichen
  • Übernehmen des optimierten Bildes als Vorlagebild
  • Übernehmen der Vektoren als Zeichnungslinien
  • Parametersätze definieren für verschiedene Stoffarten
  • Automatisches Umsetzen der Vektorgrafik in Punchobjekte und füllen mit Stichen

BasePac 8 SE

Im Paket BasePac 8 SE ist die BasePac 8 Musterverwaltung sowie die komplette Option Monogramm enthalten. Außerdem sind noch Teile der Editor und Punch Optionen enthalten.

Bei der Editor Option muss im wesentlichen auf Teile der Blockfunktionen sowie die Umwandlung in Referenzdaten verzichtet werden. In der Punch Option sind nicht alle Parameter der Punchprogramme zugänglich, außerdem können keine eigenen Stichartdefinitionen gespeichert werden. Es können nur die vordefinierten Sticharten verwendet werden:

  • komplette Verwaltung wie BasePac 8
  • komplettes Monogrammpaket
  • Suchen nach Sonderfunktionen, Stichlänge, Stichnummer
  • Blöcke gezielt oder automatisch bilden
  • Alphanumerische Stichanzeige aktivieren
  • Größenänderung des Musters oder einzelner Blöcke mit Dichtenanpassung
  • Dateneingabe am Bildschirm
  • Importieren von Vorlagebildern in verschiedenen Grafikformaten
  • Plattstich mit Stichverkürzung in Engstellen
  • Steppstich als Complex Fill ohne Löcher
  • Stepplinien
  • Teilungsarten rhythmisch, zufällig
  • alle Sonderfunktionen einfach schalten und direkt überwachen
  • Automatische Füll und Linienunterleger für alle Sticharten
  • Mittellinienunterleger für schmale Plattstichbereiche
  • Referenzdaten jederzeit frei editieren
  • Alle Parameter auch nachträglich änderbar
  • In komplexen Flächen für Plattstich automatisch Schnitte und Stichlagen berechnen
  • Freie Wahl des Start und Endpunktes
  • Blöcke kopieren und verzerrt einfügen mit Parametereinstellung

Druck & Statistik

Erweiterte Druckfunktionen für großflächigen Musterausdruck und stickrealistische Darstellung:

  • Erweiterung zum Standard Druckprogramm
  • Drucken in TrueView Darstellung
  • Drucken mit Hintergrundgrafik
  • Ausdruck des Musters auch auf mehreren Seiten mit Passmarken
  • Funktionshistogramm und Statistik drucken
  • Garnverbrauchstabelle drucken
  • Nadelsequenzdruck (Einzelbilder für jede Nadel)
  • Freies Verschieben des Musters und der Hintergrundgrafik
  • Katalogdruckfunktion mit bis zu 16 Mustern pro Seite

Schiffli Disk

Unterstützung zusätzlicher Schiffli Diskettenformate:

  • konvertieren von und in Lässer Diskettenformat
  • konvertieren von und in Hiraoka Diskettenformat
  • Export / E-Mail sowie Import von Lässer und Hiraoka Mustern

Schiffli Editor (nur in Verbindung mit "Editor")

Erweiterung des Editors um Schiffli Sonderfunktionen:

  • Prüfen der Sonderfunktionen auf Konsistenz mit Anzeige des Fehlerortes
  • Editierung aller bekannten Schiffli Sonderfunktionen
  • Einstellung freier Rapportmuster mit Einzelnadelschaltung
  • Rapportdarstellung in Farbe oder Grau
  • Einblenden eines Rapportgitters
  • Punchen von Großstickmustern, wenn Punch Option auch vorhanden ist

Maschinenpfadfreigabe / Export Extended

Erweiterung der Musterausgabe an beliebige Speicherziele:

  • einfach die Muster an ein beliebiges Speicherziel schreiben
  • Speicherziel kann eine Diskette, ein USB-Stick, ein freigegebenes Netzwerk auf einer Maschine sein
  • Dateinamen werden automatisch vergeben
  • Tajima DST, Tajima DSZ, Tajima DSB und ZSK TC können als Ausgabeformate gewählt werden
  • li>Automatische Übertragung aller Seiten einer Schablone

Back to Top