Kameralösungen – ZSK

ZSK Vision System
Die Lösung für unterschiedliche Toleranzen

ZSK Vision System – die Lösung für unterschiedliche Toleranzen

Mit unserem ZSK Vision System für Einkopf-Stickmaschinen bieten wir Ihnen eine einzigartige Lösung zur Platzierung Ihres Musters. Das Kamerasystem ist eigens dafür entwickelt worden, Toleranzen von ca. +/- 0,3 mm zu erfüllen. Der Bedarf für ein Kamerasystem entsteht, wenn Sie Stickerei oder Quilting perfekt positionieren möchten, Ihr Material sich jedoch durch den Stickvorgang leicht verändert. Eine typische Anforderung sind perforierte Lederteile im Automobilumfeld. Leder verhält sich unterschiedlich aufgrund von Materialstärke, Temperatur und Lack. Durch Stickerei oder Näherei auf dem Material zieht sich das Material zusammen. Wenn Nähte mit hoher Präzision platziert werden sollen, muss nach jeder Naht das Werkstück neu vermessen werden, um sicherzustellen, dass die nächste Naht an der gewünschten Stelle sitzt.

ZSK Vision System

Einsatz mit Einkopf-Stickmaschinen 

Unser ZSK Vision System kann auf unseren Einkopf-Stickmaschinen mit MCP-35 und Servoantrieb installiert werden. Einkopf-Maschinen sind die einzige Möglichkeit, unterschiedliche Toleranzen zu überwinden. Unsere Servo-gesteuerten CNC-Maschinen können mit dem CAD-System EPCwin programmiert werden. Dieses lädt z.B. DXF-Dateien und erstellt sowohl die Nähdatei als auch die ZEPL-Datei, um das Kamerasystem zu steuern.
Die ZEPL-Datei sorgt für die Prozess-Automatisierung. Die ZEPL-Datei kann ausschließlich im EPCwin programmiert werden und sorgt dafür, dass die Kamera die richtigen Positionen auf dem Werkstück kontrolliert.
Um die richtige Positionierung des Werkstückes in der Maschine zu gewährleisten empfehlen wir einen passenden Rahmen für das Werkstück, wo idealerweise das Werkstück auf Pins aufgenommen wird.

Vision System ZSK

Daten-Anpassung in Echtzeit

Durch den Einsatz unseres ZSK Vision Systems gleichen Sie auch Toleranzen aus, die aufgrund vorhergehender Prozesse, Schrumpfung während des Stick-Prozesses oder linearer Dehnung entstehen. Es prüft die tatsächliche Position der Perforationslöcher während des Stickvorgangs und kann die Stick-Daten in Echtzeit anpassen.
Wichtig hierbei zu beachten ist die Einschränkung auf lineare Veränderungen. Wenn Leder von Hand auf Schaum verklebt und von Hand gezogen wird, verändert sich die Positionierung der Perforation nicht linear. Solche Veränderungen können auch durch ein Vision System nicht ausgeglichen werden.

Vision System ZSK
ZSK Vision System
ZSK Vision System
ZSK Vision System
ZSK Vision System

OPS 1 versus OPS 2

OPS ist die Entwicklungsbezeichnung für das Vision System und steht für Optical Positioning System. Wir unterschieden mit zwei Systemen die Komplexität der Anforderung. Das OPS 1 kann Elemente erkennen (z.B. auf einem gewebten Band) und positioniert ein Muster dann mit den entsprechenden x und y Koordinaten und dreht das Muster bei Bedarf.
Das OPS 2 System erkennt zwei Punkte, Farbunterschiede oder Materialunterschiede. Auf dieser Basis wird dann nicht nur die Positionierung berechnet, sondern das Muster kann auch gestreckt oder gestaucht werden.

Kombination mit Spulenkapselwechsler

Das Vision System kooperiert problemlos mit ZSK Zubehör. Wenn ein Produkt mit Näherei und Stickerei versehen werden soll, kann dies durch das Vision System gesteuert werden. Der AutoSelect Spulenkapselwechsler der Stickmaschine sorgt parallel für die Wahl des richtigen Untergarns und der Spulenkapsel mit der richtigen Spannung.

 

Beratung und Musterung

Zum Erfolg eines jedes Projektes gehört die richtige Vorbereitung. Das Stickatelier der ZSK ist ausgestattet mit Musterungsmaschinen inklusive ZSK Vision System und unterstützt Kundenprojekte von der Prototypenentwicklung bis zur Serienreife.

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen haben und Erfahrungen sammeln möchten, stellen Sie uns gern Werkstück und DXF-Datei zur Verfügung. Wir unterstützen Sie mit Musterung und Taktzeitanalyse auf unseren Maschinen und bieten dafür auch individuellen Sonderrahmenbau an.

 

Case study Lederstickereien

Case Study - Rühl Leder

Das in Mülheim a.d. Ruhr (NRW) ansässige Traditionsunternehmen Rühl Leder zählt seit Mitte 2018 zu den Kunden der ZSK Krefeld.

 

Zur Case Study

Lederstickerei

Lederstickerei

Unsere ZSK-Stickmaschinen sind seit Jahrzehnten als echte Arbeitstiere bekannt und sticken selbst auf schweren...

 

Mehr erfahren

Spulenkapselwechsel

Spulenkapselwechsler

Produktivitätssteigerung um bis zu 15 % –mit unserem Spulenkapsel-Wechsler-System (SKW) können Sie die Effizienz Ihrer...

 

Mehr Informationen

Immer auf dem Laufenden bleiben

Newsletter abonnieren

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebene E-Mail-Adresse sowie der auf freiwilliger Basis angegebene Firmenname zum Zwecke des Newsletterversands sowie Info-Mails von ZSK gespeichert und genutzt wird.

Ihre Nachricht an uns

Sofortkontakt

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.